Vorbereitung zur Evakuierung Bombenfund

Datum: 5. September 2014 
Alarmzeit: 17:30 Uhr 
Alarmierungsart: Telefon 
Dauer: 3 Stunden 
Art: Brand  
Einsatzort: Almoshof 
Einsatzleiter: R. Scheubeck 


Einsatzbericht:

Am 05.09.2014 wurden im Rahmen von Sondierungsarbeiten für die neue Straßenbahnendhaltestelle „Am Wegfeld“ zwei Fliegerbomben gefunden. Zum einen handelte es sich um eine ca. 100kg schwere Brandbombe und zum anderen um eine ca. 250kg schwere Sprengbombe. Die Brandbombe konnte vom Sprengmeister noch am gleichen Tag abtransportiert werden, die 5 Zentner (250kg) Bombe muss vor Ort entschärft werden. Die Entschärfung der Bombe ist für Sonntag den 07.05.2014 gegen 12:00 Uhr vorgesehen. Der Evakuierungsradius für die Bevölkerung beträgt 1000 Meter um die Bombe herum und betrifft ca. 1300 Menschen. Wir trafen uns am heutigen Abend zusammen mit SBI Jürgen Geisler, den Löschzügen Buch und Höfles, Mitarbeitern der N-ERGIE und auch der Berufsfeuerwehr im Gerätehaus in Almoshof um die Evakuierungsmaßnahmen zu besprechen. Der Einsatzbereich wurde in 3 Einsatzabschitte eingeteilt. Einsatzzabschnitt 1 wird vom Löschzug Buch übernommen, Einsatzabschnitt 2 vom Löschzug Höfles und Einsatzabschnitt 3 von uns. Wir verteilten daraufhin dann die Informationszettel an die betroffenen Haushalte. Gegen 20:30 Uhr war dies dann beendet.