Wohnungsvollbrand

Zur Unterstützung der Berufsfeuerwehr wurden wir zu einem Wohnungsvollbrand, der auf der auf einen Dachstuhl übergegriffen hat, alarmiert. An der Einsatstelle angekommen, stellten wir zwei Trupps unter schwerem Atemschutz zum Ablöschen der Glutnester im Innenangriff bereit. Nach mehreren Iterationen des Innenangriffs wurde nur noch von außen über die Drehleiter der Dachstuhl geöffnet, um weitere Glutnester abzulöschen. Nach ca. vier Stunden wurden wir von den Kameraden aus Boxdorf und Altenfurt abgelöst.

Weiterlesen Wohnungsvollbrand

Nürnberger Herz

Wir freuen uns, dass wir als FF Almoshof das 9. Nürnberger Herz gewonnen haben, einen Preis für innovative Anerkennungskultur. Mit dem Preisgeld wollen wir unseren Ehrenamtlichen, die sich sowohl im Einsatzdienst als auch im Verein unermüdlich engagieren, einen schönen Tag organisieren. Mit der Projektidee „Dem Fuchs auf der Spur – Nürnberg aus einer anderen Perspektive kennenlernen“ wollen wir die vielen kleinen Details unserer schönen Heimatstadt entdecken. Was wir bei diesem Projekt genau machen, erfahrt ihr Anfang Mai.

Euro-Notruf 112

Europaweite Notrufnummer - 112 Zum europäischen Tag des Notrufs am 11.2. wollten wir die Gelegenheit nutzen und euch die wichtigsten Fakten über den Notruf zu teil werden lassen.

Die Notrufnummer 112 wurde in Europa flächendeckend bereits 1991, zusätzlich zu den nationalen Notrufnummern, eingeführt. Seit dem haben einige Länder bereits komplett auf die 112 umgestellt. Die 112 ist sowohl vom Festnetz als auch vom Mobilfunknetz kostenfrei erreichbar.

Wie setze ich einen Notruf richtig ab? Hier helfen die fünf Ws des Notruf.

Weiterlesen Euro-Notruf 112

Falschparker

Bei unserem gestrigen Einsatz wurden wir massiv durch Falschparker behindert. Es handelte sich zwar bei unserem Einsatz um keinen zeitkritischen Einsatz aber es ist nicht vorzustellen, was alles hätte passieren können, wenn Menschen oder Tiere in Gefahr gewesen wären. Wir hatten mit unserem LF 10 Probleme abzubiegen, da ein Fahrzeughalter in zweiter Reihe geparkt hat. Nur mit zeitaufwändigem Rangieren und mit Einweisern war es uns möglich an den Einsatzort zu kommen. Eine Drehleiter oder ein HLF der Berufsfeuerwehr hätte hier nicht mehr abbiegen können. Ihr erschwert uns so unsere Arbeit.